DB Medibus rollt für Corona-Studie

Bis zu vier Medibusse der Deutschen Bahn kommen für eine Studie des Robert Koch-Instituts (RKI) zu SARS-CoV-2 zum Einsatz.

(Berlin, 20. Mai 2020) Das RKI führt die Antikörperstudie zum neuartigen Coronavirus derzeit im Hohenlohekreis (Baden Württemberg) durch.

Den Forschern wird mit der rollenden Arztpraxis eine hochwertige Laborumgebung bereitgestellt, die flexibel an unterschiedlichen Orten eingesetzt werden kann. Kupferzell im Hohenlohekreis ist der erste Untersuchungsort für die Studie. Weitere besonders betroffene Gebiete in Deutschland sollen folgen.

Mehr zum DB Medibus