WLAN in Zügen und Bussen


Im Nahverkehr auf der Schiene beeinträchtigt bislang die mangelnde Netzabdeckung der Mobilfunkbetreiber den Internetempfang im Zug. DB Regio hat jetzt ein Konzept entwickelt, um allen Fahrgästen über WLAN im Zug Internetempfang und attraktive Online-Angebote zur Verfügung stellen zu können.

Das Konzept besteht aus zwei Bausteinen:

  • DB Regio bündelt mehrere Mobilfunkprovider (Telekom, Vodafone, Telefonica) und zwei Netzwerktechniken (3G und 4G), um einen leistungsfähigen WLAN-Hotspot im Zug zu ermöglichen
  • DB Regio bietet ein On Board-Informations- und Unterhaltungsangebot, das bei schlechter Mobilfunkversorgung ein Grundangebot gewährleistet. Es wird von einer Festplatte aus eingespeist und nur bedarfsweise via Internet aktualisiert. Es soll u.a. die Bereiche Reisendeninformation, Unterhaltung sowie Onlineshopping beinhalten.

Herausforderung Netzabdeckung

Ein neues Konzept soll einen leistungsfähigen WLAN-Hotspot im Zug ermöglichen.

Interview mit Rüdiger Malter

Rüdiger Malter, Geschäftsführer der Nahverkehr Sachsen-Anhalt GmbH (NASA), im Interview zur Internetnutzung im Nahverkehrsnetz.