Städtereisen Leipzig

Erleben Sie die Musikstadt!

Viel zu schön, um nur die Messe zu besuchen! Lernen Sie Leipzig von seiner musischen und lebensfrohen Seite kennen: Wandeln Sie auf den Spuren der großen Komponisten Mendelsohn und Bach und speisen Sie in Auerbachs Keller, weltbekannt durch Goethes Faust. Nach Sonnenuntergang lockt die quirlige Altstadt alle Nachtschwärmer und Szenegänger mit ihrem Kneipenviertel "Drallewatsch".

Kurztrip nach Leipzig

1 Ü/F im DZ und 2. Klasse Bahnfahrt inkl. Sitzplatzreservierung und City-Ticket pro Person ab 84 Euro.

Bahn + Hotel buchen

3 Tage Leipzig

2 Ü/F im DZ und 2. Klasse Bahnfahrt inkl. Sitzplatzreservierung und City-Ticket pro Person ab 114 Euro.

Bahn + Hotel buchen

Ihre Bahn + Hotel-Vorteile

  • Bahnfahrt inkl. Sitzplatzreservierung
  • Inklusive City-Tickt in rund 130 Städten (zur An-/Abreise zum Bahnhof und zum Hotel)
  • Kinder bis einschließlich 14 Jahren reisen kostenlos in Begleitung der Eltern Großeltern (4,50 Euro für Sitzplatzreservierung)

Sehenswürdigkeiten

Für diese Highlights ist Leipzig ein Besuch wert:

Altes Rathaus
Besonderheit des Gebäudes ist der Turm, der asymmetrisch in der Front positioniert ist und diese im Goldenen Schnitt teilt. Das Gebäude ist der Sitz der Leipziger Stadtverwaltung und beherbergt das Stadtgeschichtliche Museum.

Auerbachs Keller
Schon seit dem 16. Jahrhundert zu einem der beliebtesten Weinlokale zählend, bewirtete der Keller seit seiner Gründung im Jahr 1525 - laut Angaben des Betreibers - über 90 Millionen Gäste.

Thomaskirche
Als einstige Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs und als Sitz des Thomanerchors ist die Thomaskirche in der Mitte Leipzigs weltweit bekannt. Zwischen 1212 und 1222 wurde die ehemalige Marktkirche zur Stiftkirche des neuen Thomasklosters der Augustiner-Chorherren umgebaut. Heute wird sie sowohl als Konzert- als auch als Gotteshaus genutzt.

Völkerschlachtdenkmal

Der Berliner Architekt Bruno Schmitz entwarf das größte Denkmal Europas mit einer Höhe von 91 Metern und einem Gewicht von rund 300 000 Tonnen, das 1913 in Erinnerung an die Völkerschlacht 1813 bei Leipzig eingeweiht wurde. Das Völkerschlachtdenkmal gilt als ein Wahrzeichen Leipzigs. Die Plastiken schufen die Bildhauer Christian Behrens und Franz Metzner.

Botanischer Garten

Die Universität Leipzig besitzt den ältesten Botanischen Garten in Deutschland und einen der ältesten weltweit. 1542 wurde das Gebiet für den ersten Garten der Universität von Herzog Moritz von Sachsen überschrieben. Der Botanische Garten ist heute rund 3,5 Hektar groß und bietet, süd-östlich der Innenstadt gelegen, zirka 10 000 verschiedenen Pflanzen aus 600 Arten Heimat.

Gohliser Schlösschen

Das Gohliser Schlösschen liegt im gleichnamigen Stadtteil und wurde 1756 als Sommersitz für Repräsentationszwecke für den Rats- und Kaufherrn Caspar Richter nach Plänen von Georg Werner erbaut. Es gilt als bauliches Kleinod Leipzigs aufgrund seiner Stilverbindung von Rokoko und Barock. Seit 1935 wird das Schlösschen für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Einkaufen in Leipzig

Bei einem Städtetrip war eine ausgiebige Shopping-Tour nicht fehlen. Hier finden Sie fündig:

Mädler Passage
In der Mädler Passage, die ihre Fortsetzung in der Königshaus- und Messehofpassage findet, erwartet Sie eine Mischung aus Luxusgeschäften und Boutiquen. Besonderen Flair erhält die Passage in der Innenstadt Leipzigs durch ihre beeindruckende Architektur und die besondere Historie, denn der weltberühmte Auerbachs Keller befindet sich unter demselben Dach.

Leipziger Passagen
In der Altstadt um den Leipziger Markt gelegen gibt es mit viele Modegeschäfte für elegante Mode bekannter Markenhersteller.

Hauptbahnhof Promenaden
Der Leipziger Hauptbahnhof ist mit seinen 142 Geschäften auf drei Ebenen eines der modernsten Shoppingzentren Deutschlands. Von Unterhaltungselektronik über Geschenkartikel und Mode bis hin zu vielfältigen Dienstleistungen findet man hier alles.

Einkaufspassagen und mehr

Auch die neu gestalteten Einkaufspassagen im ehemaligen Messehaus Specks Hof zwischen der Reichsstraße und dem Nikolaikirchhof und im Barthels Hof sowie die neuen Passagen im Städtischen Kaufhaus, in der Strohsack-Passage und im Petersbogen bieten Ihnen vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und machen Ihren Shoppingtag perfekt.

Frischmärkte

Die Wochenmärkte, bei denen Erzeuger und Händler aus der Region landwirtschaftliche Produkte feilbieten, erfreuen sich bei den Leipzigern großer Beliebtheit. Samstags findet man auf dem Markt vor der Festwiese am Zentralstadion nahezu alles, was das Herz begehrt - von Milchprodukten über Fleisch und Fisch bis hin zu frischem Obst und Gemüse, Kräutern und Gewürzen.

Antik- und Trödelmärkte

An jedem ersten Wochenende im Monat, samstags auf dem Hauptbahnhof (Gleis 24) oder in der Innenstadt, sonntags auf dem alten Messegelände (Halle 13), findet ein Antik- und Trödelmarkt statt. Jedes letzte Wochenende im Monat kommen die Liebhaber antiker Gegenstände auf einem Antik- und Gebrauchtwarenmarkt auf dem agra-Messegelände in Leipzig-Markkleeberg auf ihre Kosten.

Spezielle Märkte

Sehenswerte Märkte in Leipzig sind der Blumen- und Keramikmarkt im Mai auf dem Marktplatz, die Markttage im September sowie der Leipziger Buchmarkt Mitte September. Der Marktschreierwettbewerb im August stellt eine besondere Attraktion dar. Außerdem findet im April, August und Oktober die traditionelle Kleinmesse mit Rummelplatzatmosphäre, Verkaufsständen und Losbuden am Cottaweg statt.

Das könnte Sie auch interessieren: