WLAN im Zug

WLAN bei DB Regio

Seit 2016 rüstet die DB Regio AG systematisch von ihr betriebene Teilnetze im SPNV mit WLAN aus. Dies geschieht in enger Abstimmung mit den zuständigen Aufgabenträgern, die die Organisation des SPNV in Deutschland verantworten.

Während in den ersten Jahren der DB Regio AG WLAN-Initiative vor allem bestehende Verkehre mit WLAN nachgerüstet wurden, ist nun ein deutlicher, bundesweiter Trend erkennbar, WLAN auch direkt in Neuausschreibungen zu fordern. Vergaben ohne WLAN sind nur noch Einzelfälle. Diese Entwicklung begrüßt die DB Regio AG, denn mit dem WLAN-Angebot steigt für die Fahrgäste die Attraktivität des Nahverkehrs und es wird somit auch ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Weitere Fortschritte konnte das Geschäftsfeld DB Regio 2021 bei der Ausstattung von Nahverkehrszügen mit WLAN erreichen. Nicht zuletzt durch intensive Einbindung der Aufgabenträgerorganisationen gehören WLAN-Systeme inzwischen zum Standard bei Neuvergaben im SPNV. Aber auch in Bestandsverkehren geht es mit der Ausstattung voran. In Kooperation mit den Aufgabenträgerorganisationen hat die Sparte Regio Schiene bereits 41 Netze mit WLAN ausgestattet. Bezogen auf die Gesamtverkehrsleistung der Sparte Regio Schiene sind somit im Juli 2022 bereits mehr als ein Drittel mit WLAN ausgestattet. Für weitere Netze ist der Ausbau in Arbeit.

WLAN-Karte mit Hintergrundstrecken

  • S-Bahn München (ab '21)
  • S-Bahn Stuttgart
  • S-Bahn Rhein Main - TN Kleyer
  • S-Bahn Rhein Main
  • S-Bahn Rhein-Ruhr (Los 1)
  • Mitteldeutsches S-Bahn-Netz
  • SH Ost (ab '20)
  • S-Bahn Rhein Main
  • S-Bahn Rhein-Neckar Los 2 (Netz 6b)
  • Expresskreuz Niedersachsen/Bremen
  • Main-Neckar/Ried
  • RE-Netz Südwest (SÜWEX)
  • Breisgau Ost-West (Netz 9a)
  • Warnow
  • Rheintal (Netz 4) Los 1 - RE (3-teiler)
  • Donau-Ostalb (Netz 5)
  • Mitteldeutsches S-Bahn-Netz II
  • Rheintal (Netz 4) Los 2 - RB
  • Sauerlandnetz
  • Hohenlohe-Franken-Untermain "WFB" (Westfrankenbahn)
  • E-Netz Nord Magdeburg (ENORM)
  • E-Netz Saar RB - Los 1 
  • euregiobahn Aachen 
  • Ruhr-Sieg Express (RSN) Essen - Hagen - SiegenL
  • Stuttgart-Ulm-Bodensee (Netz 2)
  • Dieselnetz Niedersachsen-Südost Los 1
  • Taunusstrecke (ab '21)
  • SH Nord Los A+C (bis '21)
  • Unterelbe 18+ (RE 5 Cuxhaven - Stade - Hamburg (Dez '18 bis '27))
  • Saxonia 
  • Hochrhein (Netz 16c)
  • Gäu-Murr (Netz 3b) 
  • Bodenseegürtelbahn (Netz 16b)
  • Dreieich
  • Aulendorfer Kreuz (Netz 16a)
  • Singen - Schaffhausen (Netz 19)
  • RE 18 Halle (Saale) - JenaL
  • Usedom (bis 2030)
  • Dieselnetz Elster - Geiseltal
  • IRE Berlin-Hamburg 
  • Ostseeküste West (OSK2West)
  • Elbe-Spree (ab 2023)

Die DB Regio AG als Know-How-Träger und Treiber von WLAN im ÖPNV

In den vergangenen Jahren hat die DB Regio AG ihre Erfahrungen und gesammelte Expertise rund um das Thema WLAN im Zug in zahlreichen Initiativen mit Aufgabenträgern, Verbänden, Ministerien, politischen Parteien und Presse geteilt und so ihren Teil zur Sichtbarkeit und Entwicklung des Themas beigetragen. Auch wesentliche Aspekte, wie beispielsweise die ITK-Sicherheit der WLAN-Systeme, wurden vorangetrieben, sodass diese nun beispielhaft im Markt sind.

Innerhalb eines ständigen Weiterentwicklungsprozesses werden die WLAN-Systeme und Angebote stetig den aktuellen technologischen Gegebenheiten, aber auch den Nutzerbedürfnissen angepasst.

Dabei bündelt die DB Regio AG Technik- und Marktthemen, sodass eine umfassende Beratung und Unterstützung stets gewährleistet ist - sei es zur passenden Wahl von Systemkomponenten, bei Kalkulationen oder zu Content und Service-Angeboten für den Fahrgast.

Guter Mobilfunk ist die Grundlage für gutes WLAN

Die DB ist im engen Austausch mit den Mobilfunkprovidern, um eine verbesserte Funkversorgung am Gleis zu erreichen - denn das WLAN im kann immer nur so gut sein, wie die Mobilfunkversorgung am Gleis.