Start GmbH

Die Regionalverkehre Start Deutschland GmbH – kurz start - ist eine 100%ige Tochter der DB Regio AG. Sie bewirbt sich mit bedarfs- und lösungsorientierten Konzepten um Ausschreibungen für regionale Schienenpersonennahverkehrsverträge. Mit einem klaren Blick für aktuelle und zukünftige Beförderungsbedarfe betreibt sie die gewonnenen Verkehrsnetze.

start Logo

Veränderte Marktbedingungen

Der SPNV Markt ändert sich. Dass der Aufgabenträger die Fahrzeuge stellt, das Marketing übernimmt, die Instandhaltung separat erledigen lässt und für die EVU am Ende der Fahrbetrieb bleibt, ist keine unübliche Konstellation mehr. Da kann ein EVU, dass die komplette Wertschöpfungskette aus einer Hand anbietet, kaum mithalten, denn es hat Strukturen und Kostenbelastungen, die der Markt nicht honoriert. So gehen Verkehre verloren. Aus dieser Erkenntnis entschloss sich DB Regio im Rahmen der Zukunft Bahn Regio Initiative dazu, die Regionalverkehre Start Deutschland zu gründen. Deren klarer Auftrag ist es, Verkehre für den DB Konzern zurückzugewinnen.

Start GmbH Besprechungsraum

"Grüne Wiese" Ansatz

start profitiert von Synergien und Kompetenzen der DB Regio AG, hat allerdings auch alle Freiheiten, das Geschäft völlig neu anzugehen. Sie vereint das Beste aus zwei Welten und setzt dabei auf ein schlankes, individuell auf den jeweiligen Verkehrsvertrag abgestimmtes Betriebskonzept.

Der start Ansatz ist der eines EVU auf der grünen Wiese. Sie setzt zum einen auf schlanke Strukturen und kurze Entscheidungswege. Zum anderen analysiert sie genau, welche Leistungen konkret erwartet werden und wie sie exakt getroffen sowie stabil und kostengünstig umgesetzt werden können. Dabei vertraut start auf Verantwortung und Expertise vor Ort und ist damit nah am Aufgabenträger und kann den Verkehr in der Region mit passgenauen Lösungsvorschlägen weiterentwickeln.

Bei der Regionalverkehre Start Deutschland GmbH arbeiten mit Stand Februar 2022 insgesamt 300 Mitarbeitende.

Zug start GmbH
© P. Reich

Start Unterelbe

Seit 2018 betreibt Start Unterelbe die Regionalexpress-Linie 5 zwischen Cuxhaven und Hamburg. Auf der Strecke zwischen der Nordseestadt Cuxhaven, über Stade und Buxtehude bis zum Hamburger Hauptbahnhof gibt es auf einer Gesamtlänge von ca. 115 Kilometern insgesamt 13 Haltepunkte. Bis zum Laufzeitende 2027 werden jährlich 1,59 Millionen Zugkilometer zurückgelegt. Die „Start Unterelbe“ hat ihren Sitz im Bürgerbahnhof Cuxhaven.

Maas-Wupper-Express

Start Niedersachsen Mitte

Die getrennten Netze Heidekreuz und Weser-/Lammetalbahn wurden zum Fahrplanwechsel 2021 zusammengefasst und werden seitdem von der Start Niedersachsen Mitte betrieben. Das Gesamtnetz Niedersachsen Mitte beläuft sich auf ca. 4,6 Millionen Zugkilometer pro Jahr und beinhaltet die Regionalbahnlinien

  • RB 37 (Bremen – Soltau – Uelzen)
  • RB 38 (Hamburg Harburg – Buchholz i. d. Nordheide – Soltau – Hannover)
  • RB 77 (Bünde/Herford – Löhne – Hameln – Hildesheim)
  • RB 79 (Hildesheim – Bodenburg)

Mit Büros und Zweigstellen in Soltau, Hannover und Hildesheim realisiert start auch in diesem Netz ihren regionalen Anspruch und ist so schnell, direkt und einfach sowohl für die Aufgabenträger als auch für die Kund:innen erreichbar.

Maas-Wupper-Express

Im Januar 2022 erhielt start den Zuschlag für den Betrieb des Maas-Wupper-Express ab dem Fahrplanwechsel 2026. Die Regionalexpress-Linie RE 13 verbindet derzeit Hamm (Westfalen) mit der niederländischen Stadt Venlo und soll bis zur Betriebsübernahme durch start bis nach Eindhoven in den Niederlanden verlängert werden.

Das Netz umfasst 2,6 Millionen Zugkilometer pro Jahr und es werden 20 Neufahrzeuge vom Typ Flirt XL EMU4 des Bahnherstellers „Stadler“ zum Einsatz kommen.

Ein Großteil der insgesamt 213,49 km Streckenlänge verlaufen durch Deutschland. Fast 40 km werden jedoch auch durch die Niederlande führen. Für das Streckenmanagement des niederländischen Teils baut start auf die Kompetenz im DB Konzern und hat sich Arriva Nederland als starken Partner an Bord geholt.

Start GmbH Netz